Termine und Archiv

Was bisher geschah / Archiv

Allgemeine Info: Lokale, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen


Termine

Nächstes Interessententreffen 30.08.19, 18 Uhr

Diese Informations-Veranstaltung findet wieder statt im «Haus der Familie» (Reiherstr. 21, 50997 Rondorf)

Download der Einladung als PDF


Archiv / Was bisher geschah

Meldungen rund um unser Mehrgenerationen-Wohnprojekt

 


Unsere Newsletter

Download des Newsletters Nr. 1 als PDF

Informiert werden, sobald es Neuigkeiten gibt? Gerne können Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler zum Newsletter aufnehmen lassen. Senden Sie uns eine E-Mail: Zum Abbestellen reicht ebenfalls eine kurze E-Mail.

 

Bericht zum Interessententreffen am 18.01.2019

Das 2. Interessententreffen des «Hof der Familie eG i.G.» fand am 18.01.2019 im Vereinshaus „Haus der Familie e.V.“ in Kön-Rondorf Reiherstraße statt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der anwesenden Mitglieder des «Hof der Familie eG i.G.» sowie der einzelnen Interessenten stellte Karl-Josef Würth anhand einer Präsentation den Werdegang der Genossenschaft vor. Die rund 30 Interessenten zeigten sich sehr interessiert und es entstand durch rege Rückfragen eine positive Atmosphäre zwischen allen Beteiligten. Die Architekten Link hatten Pläne für das neue Baugebiet Rondorf-Nord-West präsentiert. Lisa Link als Vertreterin des Belegungsausschusses (BA) stellte die Arbeitsweise des BA vor. Sie regte an, dass sich die Interessenten gerne mit weiteren Fragen an sie wenden könnten. Im Anschluss an die Präsentationen gab es noch viele Fragen und Anmerkungen Einzelner und anregende Gespräche in kleinen Gruppen. Von verschiedenen Teilnehmern kamen im Anschluss verschiedene positive Feedbacks wie z.B.:

«Wir fanden es war eine sehr nette, einladende Atmosphäre und wir könnten uns gut vorstellen bei euch weiter aktiv zu werden….» und

«Für mich waren die ersten Infos sehr positiv und besonders die Atmosphäre, die von Euch Hoflern ausging, und die ja eine wichtige Voraussetzung für alles Weitere ist, war sehr angenehm.»

Einige Interessenten haben sich im Anschluss offiziell angemeldet und nehmen an dem weiteren Kennenlerntreffen mit den Teilnehmern des Belegungsausschusses teil und sind vielleicht demnächst Mitglieder unserer Genossenschaft….!? Soviel zum Interessententreffen 18.01.2019! Weitere Treffen werden rechtzeitig auf unserer Homepage bekanntgegeben. Es lohnt sich immer wieder einmal vorbeizuschauen!

Interessententreffen am 10.11.2017

Am 10.11.2017 fand das erste Interessententreffen unserer Genossenschaft i.G. «Hof der Familie» statt. Unserer Einladung bzw. unserer Ankündigung auf der Homepage folgend fanden zahlreiche Interessierte den Weg in das «Haus der Familie eV». Nach einem kurzen Rundgang für alle, die mit dem Vereinshaus noch keine Berührung hatten, stellte Karl Josef Würth anhand einer Präsentation das Konzept der Genossenschaft vor:

  • Was bisher war (u.a. Initialvortrag des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes - Wiederentdeckung des Viertels, Besuche von verschiedenen Projekten, Gründung der Genossenschaft am 02.09.2016)
  • Was wir wollen (unsere Ziele des generationenübergreifenden Wohnens)
  • Was wir bieten (u.a. neben einer solidarischen Gemeinschaft, barrierefreie Wohneinheiten errichten) und
  • Was wir uns wünschen (u.a. neben der Respektierung der verschiedenen Lebensentwürfe der Mitglieder insbesondere eine aktive Mitgestaltung sowie gegenseitige Unterstützung)

Des Weiteren wurde das Modell zum Erwerb der genossenschaftlichen Wohnung dargestellt. Hierzu entwickelte sich eine anregende Diskussion darüber, dass man beim Eintritt in die Genossenschaft keine Eigentumswohnung erwirbt, sondern Miteigentümer der Genossenschaft mit einem Anrecht auf Nutzung einer Wohnung wird.
Lisa Link erläuterte als Mitglied des Belegungsausschusses das Aufnahmeverfahren zukünftiger Interessenten, die Mitglied in der Genossenschaft werden möchten.
Mehrere Plakate, die das zukünftige Wohngebiet «Rondorf-Nord-West» darstellten, in dem das Mehrgenerationenwohnhaus entstehen soll, wurden von den Interessenten neugierig betrachtet. Im Zuge dessen stellte Hr. Würth die aktuelle Zeitplanung für das weitere Vorgehen der Genossenschaft vor.

Plan Rondorf Nordwest, Stand Nov. 2017

Es war ein interessanter Abend zum Thema «Gemeinschaftliches Wohnen in solidarischer Nachbarschaft» für alle Beteiligten mit anregenden Gesprächen und der Erkenntnis:
Engagement lohnt sich!
Gemeinschaft bereichert alle!

vlnr.: U. v.d. Poel, K.J. Würth, M. Volkmar

Feedback zur Teilnahme am 6. Kölner Wohnprojektetag am 09.03.2019

Auch bei der dritten Teilnahme am Kölner Wohnprojektetag kam keine Langeweile auf. Wir waren ständig im Gespräch mit vielen Interessenten/innen! Es ist einfach immer wieder spannend, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen und zu merken, dass es viele Gleichgesinnte gibt! Unsere Interessentenliste wurde gut befüllt und wir freuen uns auf ein weiteres Kennenlernen!

Das Wohnglück am Stadtrand

beschreibt der Kölner Stadtanzeiger vom 17.11.2018 in seiner Beilage Wohnen & Leben: Besonders Familien zieht es raus aus dem Zentrum - Ganz neues Quartier in Rondorf geplant. Im Kölner Süden entwickeln Aurelis mit seinem Joint-Venture-Partner Amelis ein neues Stadtquartier für 3.000 Einwohner ...

Gruppenbild

Freigabe mit freundlicher Genehmigung durch Kölner Stadtanzeiger

Damit bietet sich für uns die Chance, dass endlich ein passendes Grundstück gefunden wird. In der Planung ist von der Erschließungsgesellschaft Amelis bereits ein Grund mit dem Signet ‚Mehrgenerationen-Wohnhof‘ vorgesehen.

Teilnahme am 5. Kölner Wohnprojektetag

Am 10.03.2018 nehmen wir am 5. Kölner Wohnprojektetag teil. Dieser findet statt von 11:00-17:00 Uhr im FORUM Volkshochschule im Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29 – 33, 50676 Köln und wird veranstaltet vom «hdak», Netzwerk gemeinschaftliches Bauen und Wohnen. Anfahrt mit ÖPNV: Haltestelle «Neumarkt». Website: www.hda-koeln.de

 

Gründung

Gruppenbild

Mitglieder auf der Gründungsversammlung

Die Genossenschaft wurde am 02.09.16 erfolgreich gegründet.
Der Vorstand hat seine Arbeit bereits aufgenommen. Eine erste Arbeitsgruppe wurde gebildet für die Gestaltung des Internetauftritts und der Informationsbroschüren.

Was steht als nächstes an?

Die Bildung weiterer Arbeitsgruppen wie Mitgliederwerbung, Belegungsausschuss sowie die Ansprache der Politik und der Behörden erfolgt in den nächsten Wochen.

Was will das Land NRW?

Das Land Nordrhein-Westfalen hat seine Ziele im „Masterplan altengerechte Quartiere.NRW“ niedergeschrieben. In diesem Strategie- und Handlungskonzept ist das erklärte Leitziel „ die Selbstbestimmung und ein selbstwirksames Leben in der Mitte unserer Gesellschaft“. Weiter heißt es dort: „Der Generationen übergreifende Kontakt ist für alle bereichernd“. Das Schlusswort motiviert uns: „Gemeinsam für ein lebenswertes Altwerden. Mischen Sie sich ein. Es lohnt sich!“

Was will die Stadt Köln?

In einem Beschluss des Liegenschaftsausschusses der Stadt Köln vom 16.04.2015 zum Thema „Wohnungsbauentwicklung“ heißt es zu den Zielen:
„Gemäß Ratsbeschluss vom 08.04.2014 sind beim Verkauf städtischer Flächen ... neue gemeinschaftliche Wohnformen (z.B. Mehrgenerationenwohnen, ..., genossenschaftliche Wohnformen) zu berücksichtigen. Die Quote des öffentlich geförderten Wohnungsbaus wird gemäß Kooperativen Baulandmodell auf mindestens 30% festgesetzt.“ Die Übereinstimmung der Ziele lässt uns auf städtische Unterstützung, in welcher Form auch immer, hoffen!